FAQ

ÜBERBLICK ÜBER NÄHRSTOFFE

Welchen Nutzen haben Multivitamine für Erwachsene?
Sind Fette wichtig für die sportliche Leistung?
Welche Rolle spielen Kohlenhydrate?
Warum gibt es so viele verschiedene Proteinpräparate?
Je mehr Protein desto besser?
Warum ist Protein so wichtig?
Was ist Sporternährung?

DAS FINE-TUNING FÜR IHRE PERFORMANCE

Was heißt es, wie ein Bodybuilder zu essen?
Was ist Kreatin und warum verwenden es so viele Athleten?
Was ist ein ‘Stack’?
Wie wichtig ist der Flüssigkeitshaushalt für sportlich aktive Menschen?


ÜBERBLICK ÜBER NÄHRSTOFFE

 

Welchen Nutzen haben Multivitamine für Erwachsene?
Vitamine und Mineralstoffe sind für die allgemeine Gesundheit in vielerlei Hinsicht unverzichtbar. Als sogenannte Mikronährstoffe helfen Sie dem Körper, die Makronährstoffe Protein, Kohlenhydrate und Fett aufzuspalten und zu verarbeiten. Vitamine und Mineralstoffe wirken sich zudem auf die körperliche und geistige Leistung aus. So ist Kalium etwa auch für die Muskelkontraktionen zuständig. Es ist daher keine Frage, dass sportlich aktive Menschen einen höheren Bedarf an Mikronährstoffen haben als sportlich weniger aktive Menschen.


Sind Fette wichtig für die sportliche Leistung?
Es gibt verschiedene Fettarten. Manche davon sind für mehrere Stoffwechselfunktionen nötig. Essentielle Fettsäuren sind ‘essentiell’, also unverzichtbar, weil sie der Körper nicht selbst herstellen kann. Sie müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Sie sind nicht nur für Haar, Haut und Nägel wichtig, sondern auch für viele Stoffwechselfunktionen. Sie sorgen zudem für mehr Power beim Ausdauertraining, da der Körper Fett verbrennt, wenn keine Kohlenhydrate verfügbar sind. Da der Körper bestimmte Aminosäuren in Energie umwandeln kann, ist es gerade für Ausdauersportler besonders wichtig, ihr Muskelgewebe mithilfe von verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA) und/oder Proteinpräparaten zu schützen.


Welche Rolle spielen Kohlenhydrate?
Während Proteine den Wiederaufbau der Muskeln unterstützen, liefern Kohlenhydrate Energie für das Training und für Wettkämpfe. Die Energiequelle erster Wahl für den Körper ist ein kohlenhydrathaltiges Polysaccharid mit der Bezeichnung Glykogen. Schnell verwertbare Kohlenhydrate sind ideal, um den Glykogenspeicher nach dem Training oder Wettkampf wieder aufzufüllen. Um Energie für das Training zu erzeugen, sind hingegen langsam verwertbare Kohlenhydrate aus Vollkorn oder Gemüse geeignet, da sie langfristig Energie liefern.


Warum gibt es so viele verschiedene Proteinpräparate?
Bei der Sporternährung kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Vor und/oder nach dem Training sollten Sie dem Körper schnell verwertbares Molkeprotein zuführen. Langsam verwertbares Kaseinprotein hingegen ist besser als Zwischenmahlzeit oder vor der Nachtruhe. Es gibt spezielle Proteine für Menschen mit Laktoseintoleranz (Ei) und Vegetarier (Soja) sowie Proteinmischungen für mehr Leistung, die nicht nur gut schmecken, sondern auch praktisch anzuwenden sind. Weitere Informationen zu den Proteintypen und den idealen Einnahmezeiten siehe ProteinReport.com


Je mehr Protein desto besser?
Nicht unbedingt! Für sportlich aktive Erwachsene wird allgemein empfohlen, ein Gramm pro Pfund an Körpergewicht zuzuführen. Wenn Ihr Gewicht beispielsweise 68 kg (150 Pfund) beträgt, sollten Sie täglich 150 Gramm Protein in Form von Vollwertgerichten und Proteinshakes zuführen. Wenn Sie Gewicht aufbauen möchten, konsumieren Sie mehr Proteine. Wenn Sie abnehmen möchten, entsprechend weniger. Um die für Ihre Anforderungen richtige Menge zu ermitteln, schreiben Sie alles , was Sie essen und trinken, auf und beobachten Ihre Entwicklung von Woche zu Woche und von Monat zu Monat. Je nach Bedarf erhöhen oder verringern Sie dann die Menge des Proteins, der Kohlenhydrate und des Trainings.


Warum ist Protein so wichtig?
Protein enthält Aminosäuren. Diese Aminosäuren sind die Bausteine des Muskelgewebes. Die Muskeln werden bei der Beanspruchung im Training zerstört und anschließend mithilfe von Aminosäuren in größerer und stärkerer Form wieder aufgebaut. Dazu ist auch ausreichend Zeit zur Regeneration nötig.


Was ist Sporternährung?
Sporternährung ergänzt eine ausgewogene Ernährung, um optimale Leistungen im Training oder Wettkampf zu ermöglichen. Der Bereich der Sporternährung ist sehr vielfältig und umfasst Proteinpulver, trinkfertige Shakes, Energieriegel, Vitamine, Mineralstoffe und andere Produkte.


TIPPS UND TRICKS FÜR IHRE PERFORMANCE

 

Was heißt es, wie ein Bodybuilder zu essen?
Wer 6 bis 7 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt isst, tut sich als sportlich aktiver Mensch in vielerlei Hinsicht Gutes. Zum einen ist der Stoffwechsel gezwungen, ständig Nahrung zu verarbeiten und somit Kalorien zu verbrennen. Zum anderen werden die Muskeln ununterbrochen mit Aminosäuren für den Wiederaufbau versorgt. Schließlich liefern Kohlenhydrate den ganzen Tag über Energie. Die Technik wurde ursprünglich von Bodybuildern entwickelt. Doch wer Fett abbauen und Muskelmasse aufbauen möchte, kann diese Technik ebenfalls anwenden, jedoch unter der Voraussetzung, dass er aktiv bleibt und die Kalorienzufuhr insgesamt nicht erhöht. Die Nahrungsmenge pro Tag bleibt unverändert. Die Kalorien werden lediglich auf mehrere kleinere Mahlzeiten mit jeweils 2 bis 3 Stunden Pause dazwischen aufgeteilt.


Was ist Kreatin und warum verwenden es so viele Athleten?
Kreatin ist eine organische Säure, die der Körper aus den Aminosäuren Arginin, Glycin und Methionin herstellt. Diese Bausteine liefert etwa auch Fleisch, jedoch nicht in den Mengen, die für eine Leistungssteigerung nötig wären. Kreatinmonohydrat gehört zu den leistungssteigernden Nahrungsergänzungen, die am besten erforscht sind, und kann Volumen und Größe der Muskeln nachweislich steigern.


Was ist ein ‘Stack’?
Bodybuilder bezeichnen eine Kombination aus verschiedenen Nahrungsergänzungen als ‘Stack’. Ein beliebter Stack für nach dem Workout besteht aus aromatisiertem Molkeproteinpulver, das mit geschmacksneutralem Kreatinpulver in Wasser aufgelöst wird. Die Kombination macht’s! Denn so profitieren Sie von mehr Vorteilen, als wenn Sie beide Bestandteile getrennt einnehmen würden. Ein Stack kann auch Lebensmittel enthalten (Beispiel: Banane und Mandeln im Mixer zerkleinern und in einen Schokolade-Kasein-Protein-Shake einrühren) und kann auch auf den ganzen Tag aufgeteilt werden (Beispiel: Molkeprotein vor dem Workout, Multivitamine zum Mittagessen, Kaseinprotein vor der Nachtruhe). Den Möglichkeiten sind nur durch Ihre Fantasie Grenzen gesetzt.


Wie wichtig ist der Flüssigkeitshaushalt für sportlich aktive Menschen?
Der Stellenwert eines ausgewogenen Flüssigkeitshaushalts kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Man geht davon aus, dass schon 2 % Dehydrierung die sportliche Leistung beeinträchtigen kann. TIPP: Da aromatisierte Getränke häufiges Trinken fördern, kann ein Mix vor dem Workout und selbst Ihre Proteinshakes den gesamten Flüssigkeitshaushalt positiv beeinflussen. Betrachten Sie sie einfach als praktische Ergänzung zum Wasser, das Sie trinken.